Todestanz - El Cuatro

Navigation

Zurück zur Übersicht

Gedichte

parent of

Liebe Und Hoffnung



Werke

( Liebe)
Angel
Aviary
Bilder Der Nacht
Bund Der Sieben Rosen
Cassiopeia
Desire
Eden
El Cuatro
Elfensex
Endless Dream
Enttaeuschung
Eriande
Finstrer Gedenken
Fly High
Fruehlingstag
Geist
Genesis
Hauch
Hm
Immortelle
Lehre Des Lebens
Nie
No Name2
Requiem
Sonnenlicht
Sternenfeuer
Taberna
Tausendfach
Trails
Traum
Verwuenscht
Waerme
Was Ich Fuehle
Wind
Wunsch
Wyvern
Zaudern
Zaudern2
Zuneigung


El Cuatro

Wind, Feuer, Wasser, Erde...
Vier Gewalten, vier Mächte.

Die unendliche Kraft der Einigkeit.
Vier Mächte, vier Krieger...

Ein Krieger...
ein Mann, Flügelhelm, gotischer Panzer, Krummschwert...
Thor...
er kommt aus dem Norden und bringt den Wind der Götter....

Sun Tzu,
der Mann aus dem Osten...
er bringt das Feuer der Leidenschaft...
gekleidet in einer braunen Kutte...Shaolin...

Red Hawk,
die Frau aus dem Westen...die Indianerin... Sioux...
Leder umschließt ihre Erscheinung...
mit dem Beil des Krieges bringt sie die Erde...

Shaka,
Krieger der Zulu...
er bringt das Wasser des Lebens,
und trägt die Kleidung seines Volkes... die Saat des Waldes...

Vier Krieger, vier Mächte,
unbezwingbar zusammen... stark jeder allein...
sie treffen sich im Mittelpunkt, im Mittelpunkt der Existenz...

Die Kraft und Stärke...
Vereinigt im Herz und in der Seele eines jeden von uns...
Thor, Sun Tzu, Red Hawk, Shaka... jeder von uns hat sie in sich,
die Stärke, zu überleben, die Stärke zu gewinnen...

Jeder ist einzigartig, jeder ist anders;
Jeder benutzt diese Energien anders...
der eine viel... der andere gar nicht...

Aber... es gibt da noch etwas...
eine fünfte Komponente...
die nicht jeder hat und nutzen kann...

eine dunkle, und zugleich eine helle Macht...
die Macht des Lebens...

Benutze sie...
alles, was Dir im Leben passiert, ob gut oder schlecht...
ist Energie...
konsumiere sie, lebe sie...
und sammle sie.

Bündele sie für deinen Kampf...
gegen Dich selbst...
Du wirst jede Hilfe brauchen die du bekommen kannst...

Die Liebe setzt dir zu, sie zehrt an Dir, wie die Sonne an einem Baum...
Du wirst jede Hilfe brauchen die du bekommen kannst...
Die Liebe setzt dir zu, sie zehrt an Dir, wie die Sonne an einem Baum...

Ohne Gegenliebe ist der Kampf hart und lang.
Kaum eine Chance, sich zu retten...
oder doch?

Die Macht deiner Krieger, und die Macht deiner Selbst werden
Den Sieg davontragen, bevor du untergehst...

Diesen Kampf mußt Du allein führen....

Und möge er schnell sein... wie er auch ausgeht.

Für die Liebe...


13/5/98